Pokal-Total – “Es ist erfüllend zu sehen, wer alles eine Auszeichnung verdient hat.”

 

“Es ist erfüllend zu sehen, wer alles eine Auszeichnung verdient hat.”

Rainer Steffens, Geschäftsführer von Pokal-Total, spricht über sein Engagement beim Bernd-Best-Turnier, Pflegetipps für Trophäen sowie Pokal-Missgeschicke und -Skurrilitäten.

Rainer, erklär uns doch bitte in einem Satz, für was Pokal-Total steht …

Dafür benötige ich keinen Satz, es reichen drei Worte und ein Ausrufungszeichen: Pokal-Total sponsert!

Okay, und was macht ihr so den lieben langen Tag in Mönchengladbach?

Eigentlich haben wir wohl den geilsten Job der Welt, hier in der schönen Vitusstadt Mönchengladbach, da wir den ganzen Tag Menschen ehren und auszeichnen. Es ist erfüllend zu sehen, wer alles eine Auszeichnung verdient hat. Das sind eben nicht nur tolle sportliche Leistungen. Es sind auch ganze Unternehmen, Vertriebler, Auszubildende oder auch ganz profane Situationen. Ich selber könnte meine Frau den ganzen Tag auszeichnen, da Sie vier Kinder großgezogen hat.

Ihr seid dieses Jahr das erste Mal als Sponsor des Bernd-Best-Turniers (BBT) am Start und werdet schöne Pokal stiften. Warum engagiert ihr euch beim BBT?

Meine Großeltern hatten schon die Weisheit, wer sät wird auch ernten. Wir sind der festen Überzeugung und haben auch schon vielfach den Beweis angetreten, das eine gute Tat immer trifft und eine Reaktion auslöst. In diesem Fall war es deiner Impulsgebung gedankt, dass wir auf das unglaubliche Engagement des Bernd-Best-Turniers aufmerksam geworden sind; beeindruckt und gleichermaßen Gänsehaut überzieht mich bei Menschen, die Vollgas geben. Leider können wir nicht überall sein und jeden ehren.

Kannst du dich noch daran erinnern, wann dir das erste Mal einen Pokal überreicht wurde? Und wenn ja, was war der Anlass und welche Emotionen verknüpfst du damit?

Ja, das war eine Auszeichnung bei den Bundesjugendspielen. Damals bekam ich eine Ehrenurkunde und eine Medaille überreicht. Das Gefühl war großartig und ich wollte mehr davon. Ich war stolz und hoch motiviert.

Hand aufs Herz: Wie viele Medaillen und Pokale hast du schon fallen lassen?

Die Frage tut weh. Erst kürzlich ist mir eine hochwertige Glastrophäe für den Mönchengladbacher Phil und seine Mutter aus den Händen gerutscht, die wir für eine heldenhaften Tat ausgezeichnet haben. Wir haben das aber wieder hinbekommen. Letztendlich passiert mir das nicht. Es sind Symbole für etwas Großes oder Emotionales und damit gehe ich eigentlich immer vorsichtig um.

Kannst du allen Sauberkeitsfanatikern noch einen guten alten Haushaltstipp deiner Großmutter oder Mutter mit auf den Weg geben, wir Pokale und Medaillen am besten zu pflegen sind?

So eine Frage ist mir noch nie gestellt worden. Aber egal, wie der Pokal oder die Medaille irgendwann einmal aussieht. Der Glanz bleibt in den Köpfen des Ausgezeichneten.

Zu guter Letzt: Was war die skurrilste Trophäe, die du bis dato ausgeliefert hast? Und warum?

Das war wohl die Auszeichnung von Felix Baumgartner, als er aus dem  All gesprungen ist. Das war uns schon eine Trophäe wert. Auf so eine „kranke“ Idee muss man erst mal kommen. Und kürzlich am 06.12.2018 den Nikolaus, wie hier zu sehen: Klick!

Interview: Martin Schenk | Video: Pokal-Total