Interview mit Udo Späker (KADOMO GmbH)

Kadomo

Interview mit  Udo Späker (KADOMO GmbH) |
„Es ist für uns eine Selbstverständlichkeit, ein Teil des Events zu sein.“ 

Udo, ihr unterstützt mit KADOMO als Partner das Bernd-Best-Turnier. Was macht das Turnier, deiner Meinung nach, zu etwas Besonderem bzw. warum lohnt es sich, das BBT als Sponsor zu begleiten?

Das Bernd-Best-Turnier ist eines der größten Events für Menschen mit Handicap. Ein Turnier, an dem viele Sportler mit einem hohen Handicap-Grad teilnehmen. Als langjähriger Sponsor und Rollstuhlrugby-affiner und verbundener Fahrzeugumrüster, ist es für uns eine Selbstverständlichkeit, ein Teil des Events zu sein.

Kannst du dich noch an ein Spiel in Köln oder eine Spielszene erinnern, die dir ganz besonders in Erinnerung geblieben ist?

Ja, nur nicht mehr an die Teamnamen. Es war das Champions-League-Finalspiel – ich glaube im Jahr 2015. Es war ein sehr actionreiches Match, und mit einem Speed, den ich so noch nicht gesehen hatte. Die Szene, die mir in Erinnerung blieb, war ein Frontalcheck zweier Spieler, die beide unverletzt blieben, obwohl der Zusammenstoß und der Knall anderes vermuten ließen.

Warum lohnt es, auf jeden Fall mal in der Halle vorbeizuschauen, um die Jungs und Mädels anzufeuern?

Wer erleben möchte, wie viel Freude, Action, Leistung und Energie man als Mensch, mit im Schnitt nur 5-10% noch verfügbarer Muskelfunktion hat, ist bei diesem Turnier genau richtig. Auch alle die gerne jammern, weil sie etwas nicht können, sind genau richtig.

Hau doch bitte mal einen Satz raus, die Betonung liegt auf einen, warum sich Menschen, die vor einem möglichen Fahrzeugumbau bzw. einer -nachrüstung stehen, sich unbedingt bei euch informieren sollten?

Beratung auf Augenhöhe durch Mitarbeiter, die nicht nur viele Jahre Erfahrung haben, sondern selbst auf den Rollstuhl angewiesen sind und wissen, worum es geht.

Interview: Martin Schenk | Foto: privat